Matthias Kirschnereit

„für mich ist f. a. e. [frei, aber einsam] ein Symbol geblieben, und darf ich es, trotz allem, wohl segnen“ (Brahms an Joseph Joachim, 5. März 1888). Für Matthias Kirschnereit ist F.A.E. eine Referenz an einen zauberhaften und zugleich rätselhaften Komponisten, verbunden mit einem Gedankenwink auf den Menschen Johannes Brahms, auf sein Lebensmotto. In den beiden „Monolithen“ – der f-Moll-Sonate …

Bild mit Matthias Höfs

Matthias Höfs

Gast-Dozenturen u.a. Auszeichnungen 1983 Hanse-Kulturpreis der Stadt Lübeck 1987  erster Preis beim Wettbewerb der Musikhochschulen 1988  Eduard-Söhring-Preis 1989  Stipendien des Deutschen Musikrates und der Mozartgesellschaft 1990  erster Preis beim internationalen Musikwettbewerb in Markneukirchen

Gezeitenkonzerte

„Sturm und Klang“ – Gezeitenkonzerte in Ostfriesland 2017 kommen gewaltig! OSTFRIESLAND – Unter dem Motto „Sturm und Klang“ gehen die Gezeitenkonzerte der Ostfriesischen Landschaft 2017 in ihre sechste Saison. Für diesen Sommer hat der künstlerische Leiter, Prof. Matthias Kirschnereit, wieder ein umfangreiches Programm zusammengestellt, das die Besucher vom 23. Juni bis zum 13. August zu musikalischem Hochgenuss an außergewöhnliche Orte …

Matthias Well

Eine lebendige Hommage an Trauermusik verschiedener Kulturen Die Geigerin Julia Fischer zollt ihrem musikalischen Patenkind Matthias Well, dem Fanny-Mendelssohn-Förderpreisträger 2017, im Vorwort zu seiner GENUIN-Debüt-CD Tribut: Sie schreibt von seiner Fröhlichkeit, seiner musikalischen Ernsthaftigkeit und seinem Forschergeist. Alles Züge, die Wells CD „Funeralissimo“ von der ersten bis zur letzten Minute atmet. Und es ist eine CD, die vom Versiegen des …

Ragna Schirmer

Die Clara-Expertin „Durch Ragnas intensive Auseinandersetzung mit Clara hatte ich zeitweise das Gefühl, sie selbst säße am Klavier“, sagt die französische Dirigentin Ariane Matiakh voller Begeisterung nach der Aufnahme dieser CD. Der Vergleich ehrt die Pianistin, wobei diese Wahrnehmung nicht von ungefähr kommt. Seit mehr als 30 Jahren beschäftigt sich Ragna Schirmer mit der Komponistin, Pianistin und Person Clara Schumann. …

Mariani Klavierquartett

Ein gemeinsames Konzert beim Festival „Hagnauer Klassik“ am Bodensee machte den Anfang. Schon während ihres Studiums in Berlin hatten sich die vier jungen Musiker auch kammermusikalisch kennengelernt und so brachte bereits das erste gemeinsame Konzert die Entscheidung, das Musizieren in dieser Formation fortzusetzen. Im Zuge intensiver Ensemblearbeit bei verschiedenen Kammermusikfestivals im Herbst und Winter 2009 entstand schließlich das Mariani Klavierquartett. …

Claire Huangci

Claire Huangcis ganz persönliches Chopin-Tagebuch Mit der Gesamtaufnahme der Nocturnes von Frédéric Chopin präsentiert Claire Huangci als ausdrucksstarke Chopin-Interpretin erstmals nach Artur Rubinstein die Nocturnes in ihrer Gesamtheit. Noch während der Hintergrundrecherche zu Chopins Werk stieß sie immer wieder auf Gedichte von französischen Poeten, wie z.B. Charles Baudelaire, Victor Hugo oder Tristan Corbière. Sie begann Verbindungen zu ziehen und fand …

Midori Seiler

Midori Seiler, bayerisch-japanische Tochter zweier Pianisten, wuchs in Salzburg auf. Ihre musikalische Ausbildung führte sie weiter nach Basel, London und Berlin. Sie ging bei Musikerpersönlichkeiten mit unterschiedlichsten Profilen in die Lehre: Die „modernen“ Geiger Helmut Zehetmair, Sandòr Végh, Adelina Oprean, David Takeno, und Eberhard Feltz sowie zwei Spezialisten für Alte Musik: Stephan Mai und Thomas Hengelbrock. Als Mitglied der Akademie …

Alexander Krichel

Ganz andere, auch dämonische Sphären betritt man mit Ravels „Gaspard de la nuit“. Inspirationsquell für diesen 1908 komponierten, dreisätzigen Reigen bildeten Gedichte des französischen Romantikers Aloysius Bertrand, der sich in diesen Phantasiestücken als begeisterter Leser von E.T.A. Hoffmann erwies. Im ersten Stück „Ondine“ steht die unglücklich in einen Sterblichen verliebte Meeresjungfrau im Mittelpunkt. In „Le Gibet“ (Der Galgen) läuten die …